QUALITY OUTPLACEMENT
DR. CORNELIA RIECHERS
   
 

Fritz Stoebe, "Nestor des Outplacement"

Dr. rer. oec. Fritz Stoebe, geboren am 29.04.1923, verlor im Alter von 54 Jahren seinen Posten als Geschäftsführer. Aus dieser schmerzhaften Erfahrung heraus machte er es sich zur Aufgabe, auch anderen Betroffenen zu helfen. Zusammen mit Wolfgang Mewes, dem geistigen Vater der EKS-Strategie, erarbeitete Dr. Stoebe ein methodisch fundiertes Vorgehen zur beruflichen Neuorientierung und eröffnete im Keller seines Einfamilienhauses seine Unternehmensberatung. Diese entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem der führenden Anbieter von Outplacement-Beratung in Deutschland.

Dr. Stoebe war der Erste, der entlassenen Managern Hilfe bei der beruflichen Neuorientierung anbot, und musste sich damals - 1979 - noch mit der Bundesanstalt für Arbeit auseinander setzen, die ein Monopol für diese Tätigkeit beanspruchte. Die Genehmigung, die Dr. Stoebe dann doch erhielt, machte es den später nachfolgenden Outplacement-Firmen leicht, sich zu etablieren.

Über seine Erfahrungen schrieb Dr. Fritz Stoebe ein Buch: "Outplacement - Manager zwischen Trennung und Neuanfang", das 1993 im Campus-Verlag erschien.


   

Dr. Fritz Stoebe  

Das Konzept, das Dr. Stoebe seinerzeit für den deutschen Arbeitsmarkt mit all seinen Besonderheiten entwickelte, ist immer noch wegweisend und hat sich gegen die aus dem angelsächsischen Sprachraum importierten Methoden durchgesetzt. Wir bei Quality Outplacement haben es weiter entwickelt, den heutigen Gegebenheiten angepasst und die exklusive Dienstleistung für Führungskräfte um ein Beratungsangebot für Jedermann erweitert.

Dr. Fritz Stoebe verstarb am 12.07.2007 in Hermannsburg bei Hamburg. Ich bin sicher, dass seine Klienten, Kunden, Kollegen und Mitarbeiter ihn nicht vergessen werden. Auch in meinem Andenken lebt er als mein Lehrer und Vorbild weiter.


zurück