QUALITY OUTPLACEMENT
DR. CORNELIA RIECHERS
   
 

Erfolgsstory

Andrea G., Abiturientin, 19 Jahre

"Meine Erfolgsstory begann am Anfang der zwölften Jahrgangsstufe. Meine Gedanken kreisten mehr und mehr um die Zeit nach der Schule: Was sind meine Interessen, was sind meine Stärken und welche davon kann ich auch nach der Schule umsetzen? 

Je mehr ich mich mit diesem Thema auseinander setzte, umso sicherer wurde ich mir, es sollte ein Studium in Kombination mit einer Ausbildung sein. Nur lernen, nichts praktisch ausprobieren und umsetzen können, wie es jetzt schon so lange in der Schule war, wollte ich nicht mehr. Ein Studium, in dem ich mein gelerntes Wissen schnell in der Praxis anwenden konnte, war mein Wunsch. 

Ich sammelte von verschiedensten Firmen Unterlagen, um mich über Möglichkeiten und Chancen zu informieren. Je mehr ich mich mit dem Thema befasste, desto klarer wurde mir, dass die Unternehmen, die ein duales Studium anbieten, einen hart umkämpften Markt bilden. Nur die Besten haben dort eine Chance. Für mich lag ein zusätzliches Handicap darin, dass mein letztes Halbjahreszeugnis nicht ganz an meine üblichen Noten heranreichte, da ich mich nach zwei Trimestern in England erst wieder in den deutschen Lernstoff einarbeiten musste. 

Jetzt war es schon fast Ostern, und es waren immer noch keine Bewerbungen geschrieben. Der Anfang war der schwierigste Part. Wie schreibe ich eine ansprechende Bewerbung? In der Schule hatten wir den Aufbau eines Lebenslaufes in der Jahrgangsstufe 11 ganz allgemein gestreift. Das war einige Zeit her; ich wollte mich aber professionell bewerben, um meine Chancen zu verbessern. 

Den Profi fand ich in Frau Dr. Riechers. Sie half mir, diese "Eintrittskarte" zu entwerfen. Langsam rückte der Traum vom dualen Studium näher. Die Bewerbungen an die Unternehmen waren abgeschickt, und das Warten begann. Schon nach wenigen Wochen bekam ich Einladungen zu Einstellungstests und Vorstellungsgesprächen. Von den 8 Unternehmen, die ich angeschrieben hatte, gaben 6 mir einen Termin! Ich freute mich sehr über diese positive Resonanz. 

Die erste Hürde hatte ich nun geschafft, aber ich wollte auch nicht unvorbereitet zu den Einstellungstests und Vorstellungsgesprächen gehen. In der jetzt vor mir liegenden zweiten, entscheidenden Phase wandte ich mich ein zweites Mal an Frau Dr. Riechers. Sie probte Situationen mit mir, die in fast jedem Einstellungsverfahren gebräuchlich sind und von denen Erfolg oder Misserfolg abhängen. Nach diesem Training fühlte ich mich sicherer, und doch war ich vor dem ersten Einstellungstest sehr nervös. Während der Einstellungsverfahren stieß ich aber immer wieder auf bekannte und geprobte Situationen, die mir Sicherheit gaben. 

Die entscheidenden Zusagen für den angestrebten dualen Studiumsplatz bekam ich im Oktober/November. Ich hatte noch das Glück, mich zwischen drei Unternehmen entscheiden zu können. Das war der Lohn für die Bemühungen. 

Meine Abiturprüfungen konnte ich ganz gelassen angehen. Jetzt ist es noch ein Monat bis zum Studienbeginn, und die Vorfreude steigt."

nächste Story

Schreiben auch Sie uns Ihre Erfolgsstory ...

... und wir schenken Ihnen ein Exemplar unseres paradoxen Bewerbungsratgebers "So bleiben Sie erfolgreich arbeitslos"!  mehr